AGB

myworkbook AGB für Bewerber (Testphase)

§ 1 Geltungsbereich, Vertragspartner, Begriffsbestimmungen
(1) Die nachfolgenden Bedingungen über den Vertragsschluss gelten für Dienstleistungen im Karriereportal für die Energiewirtschaft “myworkbook” gegenüber Bewerbern.
(2) Ihr Vertragspartner ist die:
myworkbook Deutschland GmbH
Barthelsmühlring 16
D-76870 Kandel
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Artur Prib
Registergericht: Amtsgericht Kandel
Registernummer: HRB 31346
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE289472113
– im folgenden “myworkbook” –

§ 2 Vertragsschluss und Kündigung
(1) Sämtliche Leistungen sind für Bewerber kostenlos.
(2) Der Bewerber ist verpflichtet, die bei der Registrierung erforderlichen Daten vollständig und korrekt anzugeben. Erforderlich ist insbesondere die Angabe einer gültigen E-Mail Adresse. Der Gebrauch von sogenannten “Wegwerf-E-Mail Adressen” ist nicht erlaubt. Das bei der Registrierung festgelegte persönliche Passwort soll nur bei myworkbook verwendet werden, es ist geheim zu halten.
(3) Folgende technischen Schritte führen zum Vertragsschluss für Bewerber:
1. Klicken Sie bei myworkbook.de oben rechts auf “Kostenlos registrieren”.
2. Klicken Sie im orangen Feld links unter “als Bewerber registrieren” auf “Jetzt registrieren”.
3. Legen Sie Vorname, Nachname, E-Mail Adresse und das Passwort fest, bestätigen Sie die Gültigkeit dieser AGB und willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein, indem Sie jeweils das dafür vorgesehene Kästchen markieren. Klicken Sie dann auf “Konto erstellen”
4. Sie bekommen daraufhin an Ihre zuvor angegebene E-Mail Adresse eine bestätigende E-Mail. Um Ihr Konto zu aktivieren, müssen Sie auf den Bestätigungslink in dieser E-Mail drücken. Durch das Aufrufen dieses Links kommt der Vertrag zustande. Danach können Sie den Dienst uneingeschränkt als Bewerber nutzen.
(4) Eingabefehler können vor Abgabe der Vertragserklärung berichtigt werden, indem auf der Übersichtsseite im Browser der “zurück-Button” gedrückt wird.
(5) Der Vertragstext wird vom Anbieter gespeichert, die aktuelle Version der AGB und alle früheren Versionen sind unter der URL http://myworkbook.de/AGB einsehbar.
(6) Die Sprache des Vertragsschlusses ist Deutsch.
(7) myworkbook hat sich keinen Verhaltenskodizes unterworfen.
(8) Dieser Nutzungsvertrag kann durch den Bewerber jederzeit gekündigt werden. Für den Bewerber genügt dazu eine E-Mail an den Kundenservice oder ein Brief an die im Impressum angegebene Anschrift. myworkbook kann den Nutzungsvertrag jederzeit mit einer Frist von 10 Tagen kündigen. Das Recht zur Sperrung oder Löschung von Inhalten oder Zugängen nach § 3 und das Widerrufsrecht nach § 4 bleiben davon unberührt.

§ 3 Vertragsdurchführung, Nutzungsrechte an Inhalten, Schutz geistigen Eigentums
(1) Der Bewerber ist berechtigt, myworkbook im Rahmen der technischen Verfügbarkeit zu nutzen, um sich gegenüber Arbeitgebern zur Eingehung eines Arbeitsverhältnisses zu präsentieren und mit diesen in Kontakt zu treten. Eine Nutzung zur Eingehung eines Werkvertrages oder für kommerzielle Werbung ist nicht gestattet.
(2) Der Bewerber ist verpflichtet, ausschließlich Inhalte (insbesondere: Texte, Grafiken, Fotos, Datenbankauszüge, Videos) zur verwenden, die frei von entgegenstehenden Urheber- und Schutzrechten Dritter sind und deren Verwendung nicht in sonstiger Weise gegen Gesetze oder Rechte Dritter verstoßen kann. Zweifelsfälle können zuvor mit myworkbook abgeklärt werden. Der Bewerber darf ausschließlich im eigenen Namen agieren. Die vom Bewerber in der Bewerbung gemachten Angaben und angehängten Medien (Fotos, Videos, eingescannte Dokumente, usw.) sind von potentiellen Arbeitgebern und deren Recruiter einsehbar. Die Daten des Bewerbers werden von myworkbook nicht an geschäftsmäßige Arbeitsvermittler oder sonstige Dritte zum Zweck der Kontaktaufnahme ausserhalb von myworkbook weiterverkauft. Der Bewerber ist verpflichtet, alle Angaben wahrheitsgemäß und vollständig abzugeben. Das gilt nicht, soweit er aufgrund arbeitsrechtlicher Regelungen berechtigt ist, zu bestimmten Tatsachen und Themen zu schweigen.
(3) Für die Inhalte, die Bewerber auf myworkbook zur öffentlichen Verbreitung, insbesondere zum Zugriff durch potentieller Arbeitgeber einstellen (beispielsweise: Texte, Grafiken, Fotos, Videos), räumt der Bewerber myworkbook bezüglich aller Urheber- und Schutzrechte das nicht ausschließliche, weltweite, unbefristete, unbegrenzte, unwiderrufliche, übertragbare und unterlizenzierbare, unentgeltliche Nutzungsrecht in allen bekannten Nutzungsarten ein.
(4) Wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen,
1. dass die tatsächliche Identität des Bewerbers falsch ist,
2. dass Zugangsdaten ohne Autorisierung benutzt werden,
3. dass Inhalte gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder diese Nutzungsbedingungen verletzen könnten,
4. dass Schäden bei myworkbook oder Kunden eintreten könnten,
5. dass die Nutzung missbräuchlich erfolgt,
dürfen Bewerber auch per E-Mail, Telefax oder Telefon informiert, Zugänge eingeschränkt oder gesperrt, Inhalte gesperrt oder gelöscht, Bewerber verwarnt, vorläufig oder dauerhaft gesperrt werden. Im Zweifel kann myworkbook zur Abwehr von Gefahren vorsorglich Maßnahmen ergreifen.
(5) myworkbook ist berechtigt, nicht vollständig angemeldete Bewerberkonten und Bewerberkonten, welche für mindestens 12 Monate inaktiv waren, ohne Vorankündigung zu sperren oder zu löschen.
§ 4 Widerrufserklärung
========================================================
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB und auch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

myworkbook Deutschland GmbH
Barthelsmühlring 16
D-76870 Kandel

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Artur Prib

Telefaxnummer:
E-Mail-Adresse:

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs gilt der Vertrag als nicht geschlossen.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
===========Ende der Widerrufsbelehrung====================

§ 5 Haftungsbeschränkung
1. myworkbook haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, des Schuldnerverzugs oder der von myworkbook zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung haftet myworkbook jedoch für jedes schuldhafte Verhalten seiner Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.
2. Außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter oder der Erfüllungsgehilfen von myworkbook, ist die Haftung der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.
3. Eine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter oder der Erfüllungsgehilfen von myworkbook.
4. Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gelten nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch myworkbook und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, im Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes sowie im Fall sonstiger zwingender gesetzlicher Regelungen.

§ 6 Datenschutz
Durch Setzen des entsprechenden Häkchens stimmt der Bewerber der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten durch myworkbook zu. Näheres hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

§ 7 Schlussbestimmungen
1. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und von Rückverweisungen auf ausländisches Recht. Hiervon unberührt bleiben die Rechte, die dem Bewerber als Verbraucher kraft Gesetzes zustehen und die unter Umständen die Anwendbarkeit einer anderen Rechtsordnung (insbesondere der des gewöhnlichen Aufenthaltsortes des Bewerbers) vorschreiben.

2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.


myworkbook AGB für Arbeitgeber (Testphase)

§ 1 Geltungsbereich, Vertragspartner, Begriffsbestimmungen
(1) Die nachfolgenden Bedingungen über den Vertragsschluss gelten für Dienstleistungen im Karriereportal für die Energiewirtschaft “myworkbook” gegenüber Arbeitgebern.
(2) Ihr Vertragspartner ist die:
myworkbook Deutschland GmbH
Barthelsmühlring 16
D-76870 Kandel
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Artur Prib
Registergericht: Amtsgericht Kandel
Registernummer: HRB 31346
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE289472113
– im folgenden “myworkbook” –
(3) Der Vertragsschluss als Arbeitgeber ist ausschließlich Kunden vorbehalten, die bei Abschluss des Nutzungsvertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln und somit Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind.

§ 2 Vertragsschluss, Tarifwechsel, Kündigung
(1) Folgende technischen Schritte führen zum Vertragsschluss für Arbeitgeber im BASIC Tarif:
1. Klicken Sie bei myworkbook.de oben rechts auf “Kostenlos registrieren”.
2. Klicken Sie im blauen Feld rechts unter “als Arbeitgeber registrieren” auf “Jetzt registrieren”.
3. Legen Sie den Namen des Unternehmens, eine E-Mail Adresse und ein Passwort fest, bestätigen Sie die Gültigkeit dieser AGB und willigen Sie in die Verarbeitung personenbezogener Daten ein, indem Sie jeweils das dafür vorgesehene Kästchen markieren. Klicken Sie dann auf “Konto erstellen”.
4. Um Ihr Konto zu aktivieren, müssen Sie danach auf den Bestätigungslink drücken, den wir an die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse gesendet haben. Durch das Aufrufen dieses Links, kommt der Vertrag zustande. Danach können Sie den Dienst als Arbeitgeber nutzen.
(2) Folgende technischen Schritte führen zum Vertragsschluss für Arbeitgeber in PREMIUM Tarifen:
1. Legen Sie, falls noch nicht vorhanden, ein BASIC Nutzerkonto als Arbeitgeber, § 2 (1) Schritt 1.-4., an.
2. Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten in Ihr BASIC Kundenkonto ein.
3. Wählen Sie in der Menüleiste oben rechts unter “Einstellungen” den Menüpunkt “Upgrade”.
4. Wählen Sie auf der Seite “Upgrade” einen Premium Tarif, indem Sie in der gewünschten Spalte auf “Kostenlos upgraden” klicken.
5. Während der Testphase ist keine Bezahlung erforderlich, das Upgrade wird sofort durchgeführt. Danach können Sie den Dienst innerhalb der Testphase im gewählten PREMIUM Tarif nutzen.
(3) Der Vertragstext wird vom Anbieter gespeichert, die aktuelle Version der AGB und alle früheren Versionen sind unter der URL http://myworkbook.de/AGB einsehbar.
(4) Eingabefehler können vor Abgabe der Vertragserklärung berichtigt werden, indem auf der Übersichtsseite im Browser der “zurück-Button” gedrückt wird.
(5) Die Sprache des Vertragsschlusses ist Deutsch.
(6) myworkbook hat sich keinen Verhaltenskodizes unterworfen.
(7) Der Arbeitgeber kann PREMIUM Tarife und den BASIC Tarif jederzeit kündigen oder einen Wechsel in einen anderen Tarif durchführen. Für den Arbeitgeber genügt dazu eine E-Mail an den Kundenservice oder ein Brief an die im Impressum angegebene Anschrift. Bei einem Wechsel in einen höheren Tarif werden bereits geleistete Zahlungen angerechnet. Nach einer Kündigung durch den Arbeitgeber besteht kein Rückerstattungsanspruch.
(8) myworkbook kann alle Tarife mit einer Frist von 10 Tagen kündigen. Das Recht zur Sperrung oder Löschung von Inhalten oder Zugängen nach § 6 Nr. 3 bleibt davon unberührt.
(9) Wird ein PREMIUM Tarif gekündigt oder läuft er aus, wird der Vertrag kostenlos im BASIC Tarif fortgesetzt, wenn sich bei einer Kündigung die Kündigung nicht auch hierauf bezog.

§ 3 Tarife, Preise, Zahlungsmodalitäten
(1) Tarifwahl
Der kostenlose BASIC Tarif steht uneingeschränkt allen Arbeitgebern offen, er ist kostenfrei nutzbar. Als PREMIUM Tarif muss mindestens ein Tarif gewählt werden, welcher der Anzahl der beschäftigten Mitarbeiter laut Tarifübersicht http://myworkbook.de/tarife entspricht.
(2) Preise und Leistungen
Die Preise der PREMIUM-Tarife “SMALL”, “MEDIUM”, “LARGE” und “ULTRA” ergeben sich aus der bei Vertragsschluss geltenden Tarifübersicht http://myworkbook.de/tarife. Preise verstehen sich als Endpreise, inkl. ggf. anfallender, ausgewiesener Umsatzsteuer. In der Testphase gebuchte Leistungen sind kostenlos.
(3) Zahlungsmodalitäten
Die Zahlungsmodalitäten werden nach der Testphase ergänzt.

§ 4 Vertragsinhalt
myworkbook stellt dem Arbeitgeber je nach gewähltem Tarif Möglichkeiten zur Verfügung, das Arbeitgeberprofil, Stellenanzeigen und Zugänge für eigene Recruiter zu verwalten und die Bewerberdatenbank zu verwenden. Dabei darf der Arbeitgeber ausschließlich für das eigene Unternehmen tätig werden.
(1) Arbeitgeberprofil
Im Arbeitgeberprofil müssen die wahren Unternehmensdaten im gesetzlich gebotenen Umfang angegeben werden. Es dürfen keine Nummern zu Telediensten angegeben werden, für die mehr als die üblichen Gebühren für Festnetz-, Mobilfunknetze oder SMS-Versand anfallen. Jedes Unternehmen darf nur ein Arbeitgeberprofil verwenden.
(2) Stellenanzeigen
Der Arbeitgeber hat die Möglichkeit Stellenanzeigen zu schalten. In Stellenanzeigen sind die gesetzlichen Vorgaben für Stellenausschreibungen zu beachten. Im BASIC Tarif darf pro Unternehmen nur eine Anzeige geschaltet werden.
(3) Bewerberdaten
Daten aus der Bewerberdatenbank dürfen nur zu dem Zweck eingesehen werden, ein konkretes Arbeitsverhältnis zwischen dem Arbeitgeber und dem Bewerber anzubahnen. Einzelne Datensätze aus der Bewerberdatenbank dürfen im Übrigen nicht vervielfältigt, an Dritte weitergegeben, öffentlich zugänglich gemacht oder zu anderen Zwecken benutzt werden.
(4) Zugänge für Recruiter
Der Arbeitgeber kann eigenständig Verwaltungszugänge für Recruiter einrichten und löschen. Der Arbeitgeber hat den Recruiter vor Übermittlung der Zugangsdaten in die Pflichten aus diesem Vertrag einzubinden. Das Nutzungsverhalten kann dem Arbeitgeber zugerechnet werden. Sobald Anlass besteht, dass unautorisierte Personen Zugriff auf einen Recruiter-Zugang erlangt haben können, muss der Arbeitgeber die Zugänge löschen oder, falls das ausgeschlossen ist, unverzüglich myworkbook über einen im Impressum angegebenen Kontaktweg informieren.

§ 5 Leadgenerator
Beim Nutzen des Leadgenerators bietet der Arbeitgeber beliebigen Empfehlungsgebern eine von myworkbook zu besorgende Belohnung an, die von myworkbook für eine erfolgreiche Bewerbungsempfehlung auszukehren ist.
(1) Die Pflicht zur Auskehr der Belohnung entsteht, wenn der Arbeitgeber den empfohlenen Bewerber innerhalb von 12 Monaten nach der Empfehlung einstellt. Die Pflicht besteht auch dann, wenn der Bewerber auf eine andere als die ausgeschriebene Stelle eingestellt wird, er im geringeren Umfang eingestellt wird oder der Bewerber als Leiharbeiter überwiegend beim Arbeitgeber eingesetzt wird. Die Pflicht entsteht unabhängig davon, ob die konkrete Empfehlung ursächlich für die Beschäftigung des Bewerbers wurde, wobei eine Belohnung höchstens einmal für einen erfolgreichen Bewerber anfällt.
(2) myworkbook bietet dem Arbeitgeber mehrere attraktive Belohnungen zur Auswahl an. Der Arbeitgeber hat eine erfolgreiche Bewerberempfehlung unaufgefordert spätestens 14 Tage nach dem Beschäftigungsbeginn oder der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages gegenüber myworkbook anzuzeigen und den Wert der gewählten Belohnung an myworkbook auszuzahlen. Die Belohnung wird von myworkbook erst nach Vorleistung besorgt und an den Empfehlungsgeber ausgekehrt. Ist die Belohnung nicht mehr verfügbar, wird myworkbook in Abstimmung mit dem Empfehlungsgeber eine andere, gleichwertige Belohnung bestimmen.

§ 6 Nutzungsrechte an Inhalten, Schutz von Rechtsgütern, Löschen und Sperren
(1) Für die Inhalte, die Arbeitgeber auf myworkbook einstellen (beispielsweise: Texte, Grafiken, Fotos, Datenbankauszüge, insbesondere im Arbeitgeberprofil und in Stellenanzeigen), räumt der Arbeitgeber myworkbook bezüglich aller Urheber- und Schutzrechte das nicht ausschließliche, weltweite, unbefristete, unbegrenzte, unwiderrufliche, übertragbare und unterlizenzierbare, unentgeltliche Nutzungsrecht in allen bekannten Nutzungsarten ein. Soweit Probleme mit einzelnen Schutzrechten entstehen können, etwa bei der Verwendung einer Marke mit entgegenstehenden nationalen Markenrechten in bestimmten Mitgliedstaaten der EU, ist myworkbook zuvor in geeigneter Weise zu informieren. Im Übrigen darf myworkbook vom Interesse des Arbeitgebers an einer internationalen Verbreitung ausgehen.
(2) Arbeitgeber dürfen Inhalte (insbesondere: Texte, Grafiken, Fotos, Datenbankauszüge) nicht auf myworkbook vervielfältigen, verbreiten oder öffentlich zugänglich machen, wenn entgegenstehende Urheber- oder Schutzrechte bestehen können oder die Inhalte geeignet sein könnten, gegen Gesetze oder Rechte Dritter zu verstoßen. Das Gleiche gilt für die Verwendung von Inhalten aus myworkbook durch den Arbeitgeber in einer anderen als der vertraglich vorgesehenen Benutzungsart oder zu einem anderen, als dem vertraglichen Zweck.
(3) Wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass
1. Zugangsdaten ohne Autorisierung verwendet werden,
2. Inhalte gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder diese Nutzungsbedingungen verletzen könnten,
3. Schäden bei myworkbook oder Kunden eintreten könnten,
dürfen Arbeitgeber und deren Recruiter per E-Mail, Telefax oder Telefon informiert, Nutzerzugänge eingeschränkt oder gesperrt, Inhalte gesperrt oder gelöscht werden. Im Zweifel können zur Abwehr von Gefahren auch vorsorglich Maßnahmen ergriffen werden.
(4) myworkbook ist berechtigt, nicht vollständig angemeldete Arbeitgeberkonten und Arbeitgeberkonten, welche für mindestens 12 Monate inaktiv waren, ohne Vorankündigung zu löschen.

§ 7 Haftungsbeschränkung
1. myworkbook haftet für Schäden, außer im Fall der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht, auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet (wesentliche Vertragspflichten) nur, wenn und soweit myworkbook, seinen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet myworkbook für jedes schuldhafte Verhalten seiner gesetzlichen Vertreter oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.
2. Außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter oder der Erfüllungsgehilfen von myworkbook, ist die Haftung der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.
3. Eine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, kann nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter oder der Erfüllungsgehilfen von myworkbook entstehen.
4. Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gelten nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch myworkbook und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, im Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes sowie im Fall sonstiger zwingender gesetzlicher Regelungen. myworkbook übernimmt keine Garantie oder Gewährleistung hinsichtlich des Inhalts der Bewerbungen oder der daraufhin geschlossenen Arbeitsverträge.

§ 8 Datenschutz
Durch Setzen des entsprechenden Häkchens stimmt der Arbeitgeber der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch myworkbook zu. Näheres hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

§ 9 Schlussbestimmungen
1. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und von Rückverweisungen auf ausländisches Recht.

2. Sofern es sich bei dem Arbeitgeber um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten des ersten Rechtszuges aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Arbeitgeber und myworkbook ist der Sitz von myworkbook (Kandel).

3. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.